00-keyvisual.jpg

Carl-von-Linde-Weg, Berchtesgaden

Vorstudie

Der Obersalzberg ist ein Ortsteil von Berchtesgaden, benannt nach den reichen Salzvorkommen, die im Salzbergwerk Berchtesgaden abgebaut werden. Seit dem 19 Jahrhundert wird der Obersalzberg touristisch genutzt und um die Jahrhundertwende hatten viele bekannte Persönlichkeiten hier Ihren Zweitwohnsitz, so auch Carl von Linde.
Aber als Hitler 1923 den Obersalzberg für sich entdeckte, standen dem Ort einschneidende Veränderungen bevor. Während der NS-Herrschaft wurde das Gebiet zum Ferienhaus Areal für die Führungsriege der Nationalsozialisten. Das 1999 eröffnete Dokumentationszentrum Obersalzberg arbeitet diese Geschichte der Region auf.

Die Neukonzeption führt den Besucher auf eine Wanderung durch Zeit und Ort durch die räumlich-chronologische Abbildung der Zeitereignisse entlang des Weges. Verbunden mit der Darstellung der Geschichte des Ortes und des Wirkens Carl von Lindes, werden räumliche, zeitliche und thematische Aspekte miteinander verknüpft. Die neuen Meilensteine entlang des Weges stellen eine Verbindung zum Dokumentationszentrum her, sie integrieren und interagieren mit den natürlichen Gegebenheiten in ihrem Umfeld, und dienen der Inszenierung besonderer, authentischer Orte.

Der Meilenstein "Zeitreise“, eine Kleinarchitektur bei der Villa Oberbaumgart, des Wohnsitzes Carl von Lindes, ist der Ausgangspunkt des Weges, hier finden sich allgemeine Informationen und ein Überblick über die Stationen des Weges.
Der Meilenstein "Führersperrgebiet“ mit Blick auf die Ruinen der Theaterhalle thematisiert die Veränderungen am Obersalzberg während der Herrschaft der Nationalsozialisten und deren Auswirkungen auf die Familie Linde.
Der Meilenstein "Linde-Wissenschaft“ steht für die Erfindungen und Errungenschaften von Carl von Linde, mittels Nebeldüsen im Wald wird hier die Verbindung von Technik und Natur symbolisiert.

Der Meilenstein "Schriftsteller“ erinnert an Autoren, die dem Obersalzberg verbunden waren. Hier werden dem Besucher Auszüge aus den Erzählungen von Voß, Rosegger, Ganghofer und anderen mittels Stelen oder sprechender Sitzkuben präsentiert.
Der Meilenstein "Linde - Obersalzberg“, ein Aussichtssteg mit Blick nach Berchtesgaden, steht für Lindes Wirken am Obersalzberg als Mitbegründer des Tourismus, steht für sein wohltätiges Handeln und gibt Auskunft über die Anlage des Weges.

Der Meilenstein "Sommerfrische“, eine Aussichtsterrasse am Wiesenhang lädt den Besucher ein, das einzigartige Bergpanorama zu geniessen und die besondere Atmosphäre des Ortes auf sich wirken zu lassen.

  • Ort:

    Obersalzberg

  • Bauherr/ Auftraggeber:

    Linde AG

  • Zeitraum:

    2008

  • Projektgröße:

    Weglänge 3 km

  • 01_meilenstein-zeitreise.jpg Meilenstein Zeitreise
  • 02_meilenstein-wissenschaft.jpg Meilenstein Wissenschaft
  • 04_meilenstein-linde-obersalzberg.jpg Meilenstein Linde
  • 05_meilenstein-sommerfrische.jpg Meilenstein Sommerfrische
  • 06_entwurf-wegweiser.jpg Entwurf Wegweiser
  • 07_uebersichtsplan.jpg Übersichtsplan

Keller Damm Kollegen GmbH
Landschaftsarchitekten Stadtplaner
Prof. Regine Keller, Franz Damm

Lothstraße 19
80797 München

Tel. 089 248 83 83-0
Fax 089 248 83 83-99
info@keller-damm-kollegen.de

Geschäftsführer Regine Keller, Franz Damm
Amtsgericht München - HRB 193687

Alle Rechte vorbehalten
© 2018